Sprach- und Integrationskurse

Wir sind ein vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zugelassener Träger für Sprach- und Integrationskurse. Zugewanderte ohne ausreichende Sprachkenntnisse können in unseren Sprach- und Integrationskursen ihre sprachlichen Fähigkeiten auf- und ausbauen. Außerdem vermitteln wir Wissen rund um Themen wie Arbeit und Beruf, Ämter und Behörden, Einkaufen, Medien und Wohnen sowie die Grundrechte, die Geschichte und Kultur Deutschlands.

Integrationskurs

Als vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zugelassener Träger für Integrationskurse helfen wir Zugewanderten, ihre Sprachkenntnisse aufzubauen und sich in Deutschland zurechtzufinden. Der Integrationskurs besteht aus einem Sprachkurs und einem anschließenden Orientierungskurs. Der Sprachkurs ist modular aufgebaut, sodass die Teilnehmenden nach dem Einstufungstest ins jeweils individuell passende Modul einsteigen können. Im Orientierungskurs vermitteln wir den Teilnehmenden Alltagswissen sowie Kenntnisse über Rechtsordnung, Geschichte und Kultur.
Der Integrationskurs schließt mit einer Sprachprüfung, dem Deutschtest für Zuwanderer (DTZ), mit Zielsprachniveau B1 ab und ermöglicht den Teilnehmenden, sich in ihrem alltäglichen Leben selbstständig zurechtzufinden oder sich im Arbeitsmarkt integrieren und verständigen zu können.
Im Anschluss an den Orientierungskurs absolvieren die Teilnehmenden den Test ‚Leben in Deutschland‘ bzw. Einbürgerungstest.
Nach erfolgreichem Abschluss der beiden Prüfungen erhalten die Teilnehmenden das ‚Zertifikat Integrationskurs‘, das ihnen die Einbürgerung erleichtern kann.

Weitere Infos und Starttermine zu unseren Integrationskursen erhalten Sie bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am jeweiligen Standort.

Berufsbezogener Deutsch-Sprachkurs

In unserem Berufssprachkurs vermitteln wir den Teilnehmenden wichtige, berufsbezogene Deutschkenntnisse und helfen ihnen so, ihre Chancen auf einen Arbeitsplatz zu verbessern. Die bundesweite berufsbezogene Deutschsprachförderung nach § 45a AufenthG richtet sich an Menschen im arbeitsfähigen Alter mit Deutsch als Zweitsprache. Übergreifendes Ziel dieser Förderung ist die schnelle und nachhaltige Integration der Teilnehmenden in den Arbeitsmarkt oder in weiterführende Bildungs- und Ausbildungseinrichtungen.

Kosten: Die Kurse werden aus Mitteln des Bundeshaushalts finanziert. Eine Teilnahme ist kostenfrei. Ausnahme: Beschäftigte müssen 50% der Kosten übernehmen.

Weitere Infos und Starttermine zu unseren Berufssprachkursen erhalten Sie bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am jeweiligen Standort.

Bildungsjahr für erwachsene Flüchtlinge (BEF Alpha)

Das BEF Alpha ist eine neunmonatige Weiterbildung des Kultusministeriums Baden-Württemberg und richtet sich insbesondere an geflüchtete Frauen im Alter von 21 bis 35 Jahren mit keinen oder geringen Kenntnissen der deutschen Sprache. Das „Bildungsjahr für erwachsene Flüchtlinge“ vermittelt den Teilnehmenden wichtige Grundlagen für ihre Integration und den Berufseinstieg. Das sind zum Beispiel Alphabetisierung und Sprachförderung, Berufsorientierung, Alltagskompetenzen, politische Grundbildung oder Gleichberechtigung. Auch Exkursionen, Behördengänge und Praktika sieht die Maßnahme vor.
Da der mit 28 Wochenstunden recht zeitintensive Kurs für Mütter mit Kleinkindern praktisch nicht machbar ist, bieten wir eine kostenlose Kinderbetreuung an. An unseren Standorten in Sinsheim, Buchen, Mosbach und Schwetzingen werden Kinder im Alter ab zwei Monaten liebevoll betreut, während ihre Mütter im Nebenzimmer den Kurs besuchen.  Unser BEF Alpha inklusive Kinderbetreuung ist ein Novum im Rhein-Neckar-Kreis.

Ihre Ansprechpartnerin:
Hannah Veith, Sprachkurskoordinatorin (Tel: 07261-940027, E-Mail: hannah.veith@uss.de)

Arbeit & Sprache

Mit unserem Angebot “Arbeit & Sprache” bieten wir eine Kombination aus beruflichem Qualifikationstraining (inkl. Bewerbungstraining), Sprachunterricht und sozialpädagogischem Einzeltraining. Wir helfen unseren Teilnehmenden, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern und unterstützen sie gleichzeitig dabei, sämtliche Herausforderungen, denen sie in ganz verschiedenen Lebensbereichen gegenüber stehen, erfolgreich zu managen.

Wer kann an dem Angebot teilnehmen?
Personen mit Migrationshintergrund und geringen Deutschkenntnissen, die Leistungen nach SGB II beziehen.

Kosten: Die Teilnahme kann mit einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein über die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter finanziert werden.

Das Coaching “Arbeit & Sprache” findet an all unseren Standorten statt. Die Termine vereinbaren unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter individuell mit Ihnen.